Startseite | Kontakt | Sitemap

August

Tipps für August

  • Kulturen im Gemüsegarten hacken und wässern. Empfindliche Gewächse wie Tomaten, Gurken, Paprika und Melonen jedoch nur mit abgestandenem, temperiertem Wasser gießen, keinesfalls eiskalt.
  • Im August ist die beste Zeit, um reife Samen von Sommerblumen, Stauden und Gemüsepflanzen für die Aussaat im nächsten Jahr zu ernten. Am besten kühl und trocken lagern.
  • Jetzt können Sie viele Gehölze unter Glas durch Stecklinge vermehren, zum Beispiel Liguster, Buchsbaum und Thuja.
  • Sammeln Sie Fallobst auf und vernichten Sie schadhafte Früchte sofort.
  • Freie Beete bieten Platz für Feldsalat, Kopfsalat, Endivien, Chinakohl und Spinat. Zudem ist noch Pflanzzeit für Knoblauch, Rettiche, Radieschen und auch Kohlrabi. Günstig wirken sich auch Gründüngersaaten auf den Boden aus, etwa mit Senf oder Hafer.
  • Das Wachstum der Pflanzen lässt im August schon deutlich sichtbar nach. Das wirkt sich natürlich auch auf die Gartenarbeit aus. So braucht der Rasen nur noch zwei bis drei Mal im Monat gemäht zu werden.
  • Für Ernte- und Pflegearbeiten in hohen Baumkronen sind sichere Steighilfen nötig. Obstpflücker mit Teleskopstiel erleichtern die Ernte.
  • Im Sommer ist Erntezeit für viele Obst- und Gemüsesorten. An den Bäumen reifen Aprikosen, Pfirsiche und Sommeräpfel. In den Beeten sind unter anderem Salate, Kohlrabi, Zwiebeln und Fruchtgemüse erntereif.
  • Vögel machen sich jetzt gern über reifende Beeren her; dagegen helfen Schutznetze.
  • Das Hacken der Beete fördert die Durchlüftung und hält die Bodenfeuchtigkeit. Einfacher ist jedoch das Mulchen, z. B. mit Rasenschnitt oder Häckselgut.
  • Nach der Blüte vertragen Stauden das Teilen sehr gut.
  • Ausgetrocknete Rasenflächen erholen sich bald nach dem nächsten ergiebigen Regen wieder.
  • Achten sie bei der Obsternte auf die Blütenknospen, die bereits für das nächste Jahr ausgebildet sind.
  • Im Fallobst stecken häufig Maden; es sollte deshalb rasch beseitigt werden.
  • Zimmerpflanzen bekommt ein warmer Regenschauer gut.
  • Die Wasserversorgung darf man jetzt zur Reifezeit besonders bei Tomaten u. a. Gemüsen auf Balkon und Terrasse nicht vernachlässigen.
  • Zweijährige Sommerblumen, die im Juni/Juli ausgesät wurden, muss man pikieren.
  • Madonnenlilien, Kaiserkronen, Steppenkerzen und Herbstzeitlose werden jetzt gepflanzt.
  • Abgeblühte Stauden zurückschneiden.
  • Frühsorten von Äpfeln und Birnen ernten.
  • Johannis- und Stachelbeersträucher nach der Ernte zurückschneiden.
  • Petersilie und Kerbel in Töpfe säen.
  • Kübelpflanzen Ende des Monats zum letzten Mal düngen.
  • Zucchini, Gurken und ähnliche Gemüse regelmäßig durchpflücken, damit sie neue Früchte ansetzen.